Montag, der 10.12.2018

 

Mag. Irene Blaschke

Ehemalige Pastoralassistentin in St. Martin, Leiterin des Referates Berufungspastoral und Diözesandirektorin des Canisiuswerkes, Pastoralassistentin im Herz-Jesu-Heim.

Irene Blaschke ist am 30. März 1961 in Innsbruck geboren. Die ersten vier Lebensjahre verbrachte sie in Fulpmes im Stubaital. Danach war sie in Salzburg und machte 1979 die Matura am wirtschaftskundlichen Realgymnasium in Salzburg / Nonntal. Anschließend studierte sie in Salzburg Theologie und gab Religionsunterricht.

Seit 1986 ist Mag. Irene Blaschke Pastoralassistentin in St. Martin.

Im September 2012 entschied sich Mag. Irene Blaschke eine neue Aufgabe zu übernehmen. So übernahm sie die Leitung des Referates für Berufungspastoral der Erzdiözese und wurde zur Diözesandirektorin des Canisiuswerkes bestellt.

In ihrer neuen Aufgabe wird sie junge Menschen in Fragen der Berufsentscheidung auf ihrem Glaubensweg begleiten, ihnen Tage der Stille, Mitleben in einem Kloster ermöglichen und sie über mögliche Lebensformen, Berufe und Orden in der Kirche informieren.

 

Seit September 2012 war Mag. Irene Blaschke in unserer Pfarre noch zeitweise präsent und sorgte so für eine gute Übergabe an ihre Nachfolgerin Dipl. Theol. Katharina Huber. Mit 31. August 2013 zog sich Mag. Irene Blaschke als Pastoralassistentin vollständig aus unserer Pfarre zurück. Wir wünschen ihr Gottes Segen in ihrer neuen Aufgabe.

Mit 1. September 2017 ist Mag. Irene Blaschke neben ihrer Aufgabe im Referat Berufungspastoral auch Pastoralassistentin im Herz-Jesu-Heim.

Lebensmotto: "Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen." oder "Lass nicht zu, dass ein Mensch nach der Begegnung mit dir nicht besser und glücklicher wieder geht." (Mutter Teresa)

Pastoralassistentin in St. Martin Salzburg