Mittwoch, der 19.09.2018

Lieferinger für Lieferinger

Liefering, das Dorf in der Stadt:
Ein Stadtteil – zwei Pfarreien - ein gemeinsames Projekt: "Lieferinger für Lieferinger"

LieferingerfuerLieferingerPatronin & Motto der Initiative
"Brot und Rosen" – ihr Motto hat sich die Sozialinitiative „Lieferinger für Lieferinger“ – Teile deine Ernte, von der Heiligen Elisabeth abgeschaut, die Kranke und Arme unterstützte, obwohl der Königshof auf dem sie lebte, ihrem sozialen Schaffen Verständnislosigkeit und Argwohn entgegenbrachte. Nach einer Legende war Elisabeth mit einem Korb Brot auf dem Weg zu Kranken und Armen. Doch sie wird angesprochen und gefragt, was sie unter dem Mantel verberge. Elisabeth antwortet: „Rosen“, schlägt den Mantel zurück und zeigt den Rosenstrauß – das Brot war wunderbar verwandelt.

„Brot“ als Symbol für materielle Hilfe, „Rose“ als Symbol für persönliche Wertschätzung, das sind die Inhalte der Initiative „Lieferinger für Lieferinger“. Ein besonderes Anliegen der Sozialinitiative ist die persönliche Begegnung am Elisabeth-Sonntag. Dabei wir der Kontakt zwischen Spendern und Empfängern gepflegt; das offene Zugehen aufeinander und Teilen miteinander soll zum festen Bestandteil gelebter Nächstenliebe werden.

Leitmotive

Mit eigenen Händen arbeiten; Trost spenden; mit Heiterkeit wirken – diesen Leitmotiven der Hl. Elisabeth fühlen wir uns verpflichtet. Unser Helfen soll von innen herauskommen – und soll allen Hilfsbedürftigen zuteilwerden.
Im Bewusstsein des Jesuswortes: "Nicht nur vom Brot allein lebt der Mensch!" wollen wir uns umsehen und jene verborgene Not lindern, die von öffentlichen Hilfen nicht erfasst wird. Wir wollen rasch, unbürokratisch und durch sorgfältige und diskrete Herangehensweise helfen. Menschen in der Not sollen sich bei uns nicht als Bittsteller fühlen. Das ist uns ein großes Anliegen.

Entstehung

Ausgangspunkt für die Initiative „Lieferinger für Lieferinger“ – „Teile deine Ernte“ ist das diözesane Projekt „Offener Himmel“.

Offener Himmel bedeutet für Liefering – das Dorf in der Stadt
• Offenheit für alle unsere Lebensbereiche
• Menschen, Hilfe und Freude bereiten
• In der Not und Trauer zur Seite stehen

Offener Himmel hat Offene Herzen zum Ziel – wir wollen noch einen Schritt weitergehen und zu Offenen Händen gelangen

Offener Himmel – Offene Herzen – Offene Hände
• Für alle Menschen in Liefering
• Im Bestreben, näher zusammenzurücken
• Keiner soll sich allein fühlen.

Zur Besinnung

Ein Gebet das legendären Bischofs Dom Helder Camarra aus Brasilien soll ebenfalls für unser Engagement leiten sein; er war weltbekannt durch sein Eintreten für soziale Gerechtigkeit:

Teilst du dein Brot ängstlich,
ohne Vertrauen,
ohne Wagemut,
überstürzt,
wird es dir fehlen.

Versuch es zu teilen,
ohne in die Zukunft zu denken,
ohne zu rechnen,
ohne zu sparen,
als ein Sohn des Herrn
über alle Ernten der Welt.

Zielsetzung&Kontaktzeiten

Der Verein Lieferinger für Lieferinger hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen im Stadtteil Liefering in besonderen Notsituationen zu unterstützen. Die Hilfe soll bedürftigen Menschen zukommen, welche in unserem Stadtteil wohnen oder einen festen Bezug zu unserem Stadtteil haben. Zusätzlich zu den offiziellen Behörden und Ämtern soll der Verein in Situationen, wo solche Hilfe nicht greift, helfen und unterstützen.

Diese Hilfe ist unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, Familiensituation u.s.w.. Dabei ist garantiert, dass Spenden an den Verein zu 100% an Bedürftige weitergeleitet werden. Dank der ehrenamtlichen Tätigkeit aller Mitarbeiter entstehen keine Verwaltungskosten. In vielen Fällen konnte schon geholfen werden, vieles ist aber noch zu tun.  

Sprechstunden für den Verein "Lieferinger für Lieferinger"

jeweils am Dienstag von 9:00-11:00 Uhr
1.  Pfarrzentrum Liefering, Lexengasse 1
2.  Pfarrzentrum St. Martin, Triebenbachstr. 26
Kontakttelefon in Notfällen +43/676/87466999

Als Gesprächsunterlage erbitten wir den Meldezettel, die E-Card und die Einkommensnachweise.

Unterstützung

Geht es Ihnen nicht so schlecht wie anderen und sollten Sie deshalb durch eine Spende die gemeinnützige Arbeit des Vereins unterstützen wollen, gibt es hier die Bankverbindung:

BIC: RVSAAT2S034
IBAN: AT71 3503 4000 0008 8104

Spendenbegünstigung beim Finanzamt: SO 1616


Komitee

Frau Helga Ebli, Herr Dr. Peter Erhart, Frau Christine Hofbauer, Herr Diakon Konrad Hofbauer, Frau Lisa Huber, Frau Hannelore Karner, Frau Karin Mühlberger, Frau Friedl Nobis, Herr Dr. Wolfram Nobis, Frau Hermine Pann, Frau Gurpreet Paul, Frau Marianne Tschurtschenthaler, Herr Dipl.-Ing. Werner Zechenter.