Freitag, der 20.07.2018

Unsere Orgel

Im Jahr 1999 erbaute die Firma Fritz Mertl aus Salzburg unsere Orgel.

Aufgrund der geringen Höhe auf der Empore wurden die großen Pfeifen in drei Werke gegliedert und kulissenartig vor die Brüstung gehängt. Es befinden sich im Inneren des aus massiver Eiche hergestellten Gehäuses 1018 Pfeifen, von denen 198 aus Holz hergestellt sind.

Die Orgel ist mechanisch; hat ein zweimanualiges Werk mit Pedal und siebzehn Registern.

Am 7. 11. 1999 wurde die Orgel vom damaligen Erzbischof Dr. Georg Eder im Rahmen der Festwoche (Patrozinium und Kirchweihe) festlich eingeweiht. Seitdem ist unsere Orgel ein wichtiger Bestandteil der Gottesdienstgestaltung.

 

Hörbeispiel aus Felix Mendelson: Orgelsonate in B-Dur - Allegro con brio

Weihe der Orgel der Pfarrkirche St. Martin Salzburg

Disposition

I. Manual: (C-g''') II. Manual: (C-g''') Pedal: (C-f')
Principal 8' Gedeckt 8' Subbass 16'
Rohrflöte 8' Flöte 4' Octavbass 8'
Gamba 8' Principal 2' Posaune 8'
Oktave 4' Quinte 1 1/3'
Gemshorn 4' Dulcian 8'
Quinte 2 2/3'
Octave 2' Koppeln: II-I, I-Ped, II-Ped, Tremulant
Terz 1 3/5'
Mixtur 1 1/3'

 Orgel der Pfarrkriche St. Martin erbaut von Orgelbaumeister Fritz Mertl.