Sonntag, der 24.06.2018

Das Hl. Sakrament der Buße

Gott ruft uns zur Buße und zur Umkehr. Jesus sagt: "Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe. Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium" (Mk. 1,15).

Ein Mensch kehrt um. Er bekennt seine Schuld. Er steht zu seinem Versagen. Er bittet Gott um Vergebung. Ein Mensch kehrt um, er tut Buße. Er will neu beginnen. Er will gutmachen, soweit es möglich ist, wo er Schaden angerichtet hat. Er will nach der Ordnung Gottes leben. Buße tun, das heißt mit Engagement neu den Weg des Heiles gehen, auf Gott zugehen, mit Ihm gehen. Dieser Neubeginn ist möglich, weil Christus uns von der Macht des Bösen befreit hat. Immer wieder ist ein Weg aus der Sünde heraus möglich.
Gott weckt in uns den Willen, alles daran zu setzen, dass wir die kostbare Perle, das Reich Gottes, gewinnen.

Das Leben ist überaus vielfältig, darum können wir auf vielfache Weise Buße tun und Vergebung erfahren.


 


Regelmäßige Gelegenheiten zur Beichte in der Herz-Jesu Kapelle:

  • Jeden Samstag: Eine Stunde vor der Vorabendmesse
  • Jeden Sonntag von 8:30 bis 9:15 Uhr
  • Jeden letzten Sonntag im Monat, während des charismatischen Gottesdienstes, ab 19.00 Uhr
  • und nach Vereinbarung mit dem Pfarrer

FAQ Kompass - Sakramente